Das Fotobuch von Saal Digital im analogen Test

Aufgrund einer Werbeanzeige bei Instagram kam ich in den Genuss, das Fotobuch von Saal Digital testen zu dürfen. Premium, HighEnd, Layflat, sehr gut, ich war neugierig, ob die Versprechen gehalten werden!

Da ich meine Fotos schon lange mal in ein Buch packen wollte freute ich mich auf den Test und konnte gar nicht abwarten loszulegen! Das musste ich auch nicht ;o)

Die Software

Schnell konnte ich mir die Software von Saal Digital heruntergeladen.

Die Installation ging super flott von der Hand und ich konnte sofort starten.

Beim Öffnen gab es einen Überblick über die angebotenen Produkte. Da ich das Fotobuch testen wollte, klickte ich natürlich auf selbiges.

Auch hier wurde wieder eine Auswahl angeboten. Zur Wahl standen Fotobuch, Fotobuch XT, Soft Cover, Geschenkbox und Fotoheft.

Weiter ging es mit Fotobuch. Nur noch das Format wählen. Hier suchte ich mir das A4 Querformat aus. Und wieder gab es ein Auswahl Menü wo man die Coverart und weiteres wählen konnte. Für fünf Euro konnte ich den Barcode weglassen.

Gestalten des Fotobuches

Es bot sich mir ein aufgeräumter Arbeitsbereich. Links der Dateibrowser, in der Mitte die Fotos Seiten und auf der rechten Seite Vorlagen, Ebenen, Hintergrund, Cliparts und alles was man so braucht.

Die erste Seite im Buch ist der Einband. Ich habe natürlich erstmal die Seiten vertauscht. Rechts ist das Cover. Steht eigentlich auch drüber! Wer lesen kann ist hier klar im Vorteil.

Hintergrundbild über den gesamten Bereich, Logo rein und mein Name … Fertig war ich mit der ersten Seite.

Nun ans Innenleben. Hier suchte ich mich durch die Vorlagen. Sehr große Auswahl! Jedoch wollte ich meine Fotos so groß wie möglich haben, also machte ich wieder ein Hintergrundbild über den ganzen Bereich. Durch das gewählte Format musste ich mein Foto noch zurechtrücken, aber dann passte es für mich!

Auf den nächsten Seiten experimentierte ich mit den verschiedenen Vorlagen. Das geht echt schnell. Einfach auswählen und dann Bilder einfügen, fertig.

Noch die letzte Seite gestalten, da wollte ich mein Foto, etwas Text und meine Kontaktdaten einfügen.

Auch das war kein Problem!

Und abschicken! Erst meckerte die Software mit mir! Ich hatte Vorlagen gewählt, wo Text über den Bildern lag, den hatte ich nicht befüllt. Noch schnell entfernen, weil „Hier Text einfügen“ sieht auf meinen Fotos einfach nicht gut aus ;o), und dann konnte die Bestellung weitergehen.

Daten eingeben, Gutscheincode eingeben und ab damit. Die Übertragung dauerte nun etwas, da die Fotos recht groß waren. Jedoch lief alles unkompliziert! Bestätigung und nun auf das Ergebnis warten.

Das ließ nicht lange auf sich warten!

Fotobuch in meinen Händen

Als ich das Buch auspackte war ich gespannt! Es war gut verpackt um keinen Schaden zu nehmen. Das steigerte noch die Vorfreude.

Der Einband sah super aus! Mein Bild, mein Logo und das auf nem Buch, ist schon toll anzuschauen und es glänzte so schön!

Beim Aufschlagen der ersten Seite traf mich der Blitz! So toll hatte ich es nicht erwartet. Die Sonne auf dem Bild strahlte mir regelrecht entgegen! Scheinbar auf Fotopapier entwickelt und sehr brillant. Es handelte sich um ein Schwarz Weiß Foto und die Abstufungen kamen sehr schön zur Geltung.

Auch beim Weiterblättern war ich begeistert! Ich hatte viele Bilder über zwei Seiten verteilt. Durch den flachen Einband wirkte es gar nicht wie zwei Seiten, sondern schön flach und bündig.

Nun an den Livetest! Ich zeigte mein Buch herum und bisher waren alle begeistert, das liegt natürlich auch an meinen Fotos ;o) Aber die Brillanz des Buchs tut das übrige!

Fazit: Für 40 € bekommt man hier ein wirklich schönes Fotobuch, was man sich immer wieder anschauen möchte und was man als Referenzbuch für seine Arbeiten nutzen kann. Die Farben kommen super rüber und auch bei schwarz weiß Fotos hat man seine Freude!

Comments are closed

Mach mehr aus deinen Bildern!

Werbung

Über diese Website

Wir berichten über Themen, die uns interessieren oder persönlich inspirieren. Feedback ist für uns wichtig, da wir so lernen und unsere Inhalte verbessern können.