EAP Tag 2 Hydrojet

Der Tag bei der erweiterten ambulanten Physiotherapie begann mit dem Hydrojet. Krankengymnastik, Sporttherapie, Fahrradergometer und Ultraschall.

Als ich Hydrojet laß dachte ich eher an eine Funsportart als an eine Massageliege. Er sah aus wie ein Wasserbett und ich lag auch wie auf einem solchen. Und dann ging es los. Starke Düsen massierten meinen Rücken und das tat richtig gut.

Die Krankengymnastik lockerte mein Bein und danach ab zur Sporttherapie.

Wackelbretter und andere Geräte brachten ungewohnte Bewegungen ins Training. Auch auf eine Slackline stellte ich mich um wieder ein Gefühl für den Fuß zu bekommen.

Ergometer kennt man ja aus dem Sportstudio oder vom Arztcheck. Bisher ging das immer ganz gut. Heute war ich jedoch nach 20 min echt fertig. 

Zum Abschluss gab es noch eine Ultraschall Behandlung gegen die Schmerzen und zum Aufbau des Gewebes in der Sehne.